Psychotherapie

Psychotherapie bezeichnet ganz allgemein die gezielte professionelle Behandlung seelischer, d.h. psychischer Erkrankungen oder psychisch bedingter körperlicher Erkrankungen mit psychologischen Mitteln.

Die Behandlung erfolgt durch verbale und nonverbale Kommunikation, um gemeinsam erarbeitete Ziele wie Einsicht in Krankheitssymptome oder Symptomreduktion zu erreichen.

Nachfolgend finden Sie einen Ausschnitt des Behandlungsspektrums:

Psychotherapeutisches Behandlungsspektrum - von A wie affektive Störung bis Z wie Zwangsstörung

  • Affektive Störungen
    • Bipolar affektive Störung
    • Depressive Episode
    • Rezidivierende depressive Störung
  • Angststörungen
    • Agoraphobie
    • Panikstörung
    • Soziale und spezifische Phobien
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
    • Spezifische und kombinierte Persönlichkeitsstörungen
    • Abnorme Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle
    • Störung der Sexualpräferenz
  • Reaktionen auf schwere Belastungen
    • Akute Belastungsreaktion
    • Anpassungsstörungen
    • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Somatoforme Störungen
    • Hypochondrische Störung
    • Somatoforme autonome Funktionsstörungen
    • Anhaltende Schmerzstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen
    • Essstörungen
    • Nichtorganische Schlafstörungen sowie sexuelle Funktionsstörungen
  • Zwangsstörung

Ihr Weg in die Psychotherapie führt über die psychotherapeutische Sprechstunde

Bei der psychotherapeutischen Sprechstunde handelt sich in der Regel um einen einmaligen Termin von 50 Minuten Dauer. Ziel und Zweck ist eine psychotherapeutische Abklärung im Sinne einer fachärztlichen Einschätzung Ihres Anliegens, ob eine Psychotherapie angezeigt ist (und wenn ja, welche Form) oder ob andere Angebote sinnvoller erscheinen. Die Sprechstunde dient also einer zeitnahen Abklärung, ob eine krankheitswertige psychische Störung vorliegt und welches weitere Vorgehen ratsam ist.

Einen Termin für die psychotherapeutische Sprechstunde können Sie entweder telefonisch unter 06131 – 250 79 69 vereinbaren (Sprechzeiten sind montags bis freitags jeweils von 09:20 bis 10:00 Uhr) oder den Terminservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Rufnummer 116 117 bzw. die entsprechende App nutzen.

Psychotherapeutische Akutbehandlung

Eine Akutbehandlung ist eine Soforthilfe bei akuten psychischen Krisen- und Ausnahmezuständen. Sie ist begrenzt auf 12 Sitzungen von jeweils 50 Minuten Dauer, mit dem Ziel der Stabilisierung und Entaktualisierung sowie zur Verhinderung der Chronifizierung einer psychischen Erkrankung. Um der Dringlichkeit Rechnung zu tragen sind zwei Termine pro Woche vorgesehen. Sie ist kein Ersatz für eine Langzeitpsychotherapie. Die Überleitung in eine Langzeittherapie in der Praxis kann nicht gewährleistet werden.

Da das Angebot äußerst begrenzt ist und eine entsprechende Indikationsstellung im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde erfordert, werden freie Termine für eine psychotherapeutische Akutbehandlung kurzfristig an den Terminservice der Kassenärztlichen Vereinigung (Rufnummer 116 117) gemeldet und darüber vergeben.